Warum Energie-Contracting in öffentlichen Gebäuden?

Die Sanierung öffentlicher Gebäude trägt erheblich zum aktiven Klimaschutz bei. Die Energieeinsparpotenziale sind enorm: Allein in den Liegenschaften einer 10.000 Einwohner zählenden Gemeinde ließen sich durch entsprechende Einsparinvestitionen Energiekosten von jährlich bis zu 300.000 Euro einsparen.

Hemmnisse mit Contracting überwinden

Doch in Kommunen und anderen öffentlichen Einrichtungen fehlen häufig die Finanzmittel, um sogar wirtschaftliche Einsparpotenziale zu mobilisieren. Oder es mangelt an der Zeit, die Konzeption und Projektierung von Einsparprojekten benötigen.

Hier hat sich Energie-Contracting bestens bewährt: Ein Dritter, ein sogenannter Contractor, führt dabei ein Bündel von Energiesparmaßnahmen in einer oder mehreren Liegenschaften durch - und übernimmt gleichzeitig die Finanzierung. Der Contractor garantiert über zehn bis 20 Jahre hinweg eine Energiekosteneinsparung, mit der er seine Investitionen refinanziert.

Energie-Contracting ist ein hervorragendes Instrument, um öffentliche Gebäude energetisch zu ertüchtigen, ohne eigene finanzielle und personelle Ressourcen zu binden. 

© 2016 KEA
Sitemap
Drucken
Datenschutz
Impressum